Skip Navigation LinksHome > Schildkrötenhaltung
Schildkrötenhaltung

Ein wichtiges Anliegen der SIGS ist die artgerechte Haltung von Schildkröten in Menschenobhut. Durch Merkblätter zur Haltung von Schildkröten, Einsteiger-Veranstaltungen in den Regionalsektionen und einer Beratungshotline auf unserer Website bemühen sich die Vereinsmitglieder ihre langjährigen Erfahrungen an Einsteiger weiterzugeben. Dabei werden auf die für die Schildkrötenhaltung relevanten, gesetzlichen Bestimmungen hingewiesen.

Schildkröten sind keine Haustiere für Kinder!

Schildkröten sind sensible und nicht leicht in Menschenobhut zu haltende Wildtiere. Alle  Schildkrötenarten sind vom Aussterben stark bedroht. Sie sollen nur gehalten werden, wenn eine artgerechte und dauernde Pflege gewährleistet werden kann.

Wie viele Nachzuchten sind sinnvoll?

Mit dem Versuch, Schildkröteneier erfolgreich auszubrüten, übernimmt der Schildkrötenhalter die Verantwortung, alles zu tun, um die Schlüpflinge artgerecht zu halten und zu gesunden, geschlechtsreifen Schildkröten heranwachsen zu lassen. Verantwortungsbewusste Schildkrötenhalter erzielen deshalb nur so viele Nachzuchten wie sie selber halten oder an andere Halter abgeben können. Zu viele "überzählige" Schildkröten finden immer noch den Weg in die Auffangstationen der SIGS oder werden einfach ausgesetzt. Es ist wünschenswert, dass sich die Schildkrötenhalter selber eine Beschränkung auferlegen und, wenn überhaupt, nur in geringer Zahl Eier ausbrüten.