, Webmaster

Es ist keine gute Idee, Schildkröten während der Ferienzeit wegzugeben!

Schildkröten sollten auch die Ferienzeit in ihrem angestammten Gehege verbringen können.

Schildkröten sind sensible Wildtiere. Sie leben in freier Wildbahn in vom Menschen weitgehend unberührter Landschaft. Ohne menschliche Einflüsse, sind Veränderungen in ihren Lebensräumen sehr ungewöhnlich. So führen die Schildkröten in ihren natürlichen Lebensräumen ein beschauliches Leben in einem räumlich begrenzten Areal. Sie kennen deshalb ihre unmittelbare Umgebung sehr genau. Sie wissen, wo es Sonnen- und Schattenplätze gibt und wo Nahrungs- und Wasserquellen zu finden sind. Sie kennen auch die gefährliche Hindernisse in ihrem Lebensraum wie Felsvorsprünge, Bachläufe usw.

Radikale menschliche Eingriffe wie Umsetzen in ein neues Gehege sind für die Schildkröten stets mit grossem Stress verbunden, da sie ihre Umgebung nicht mehr kennen. Solche Umsetzungen sollten deshalb auf ein notwendiges Minimum beschränkt werden. Ferienabwesenheiten sind aus Sicht der SIGS keinen Grund, Schildkröten vorübergehend auszuquartieren. Deshalb bietet die SIGS zum Wohl der Schildkröten denn auch keine Ferienplätze an. Verantwortungsbewusste Schildkrötenhalter sorgen für ihre geplanten Ferienabwesenheiten frühzeitig für Personen, die die Schildkrötenhaltung während den Ferien pflichtbewusst übernehmen. Je besser die Ersatzpfleger*innen im Voraus instruiert werden, desto beruhigter kann man die eigenen Ferien geniessen.